Fotos Zusatzqualifikationen

http://www.tourismusschule.com/tsbg/modules/mod_image_show_gk4/cache/slides.2015.Kaffeekenner_Zertifikatgk-is-156.jpglink
http://www.tourismusschule.com/tsbg/modules/mod_image_show_gk4/cache/slides.2015.Banner_Lehrgang_Nachhaltigkeit_im_Tourismusgk-is-156.jpglink
http://www.tourismusschule.com/tsbg/modules/mod_image_show_gk4/cache/slides.ausbildung.TSBG_Bier_Jungsommeliergk-is-156.jpglink
http://www.tourismusschule.com/tsbg/modules/mod_image_show_gk4/cache/slides.2014.TSBG_Schueler_Computerraumgk-is-156.jpglink
http://www.tourismusschule.com/tsbg/modules/mod_image_show_gk4/cache/slides.ausbildung.TSBG_Kaesekennergk-is-156.jpglink
http://www.tourismusschule.com/tsbg/modules/mod_image_show_gk4/cache/slides.ausbildung.TSBG_Praxis_Kuechegk-is-156.jpglink
http://www.tourismusschule.com/tsbg/modules/mod_image_show_gk4/cache/slides.ausbildung.TSBG_Sprachengk-is-156.jpglink
http://www.tourismusschule.com/tsbg/modules/mod_image_show_gk4/cache/slides.ausbildung.TSBG_Cocktailsgk-is-156.jpglink
0 1 2 3 4 5 6 7

Energiemanager im Tourismus

Das Thema Energie wird uns ganz sicher in den nächsten Jahrzehnten sehr intensiv begleiten. Damit verbunden sind natürlich auch einige (schmerzhafte) globale und regionale Veränderungsprozesse. Auch wenn unglaubliche Hurricanes und Taifune viele tausende Kilometer von uns durch ferne Lande ziehen, sind wir im geschlossenen System Erde mehr oder weniger alle betroffen. Von politischer Seite gibt es auf die über Jahrzehnte dokumentierten Klimaveränderungen leider keine Antworten und schon gar keine wirklichen Maßnahmen. Ich verweise hier auf die letzte UN Klimakonferenz ohne wirkliche Ergebnisse in Warschau. Daher müssen wir alle selbst Verantwortung übernehmen und unseren Umgang mit Energie überdenken.

Hier können Sie die aktuellen Aktivitäten unserer Energiemanager auf Facebook verfolgen.

Ein kritischer Blick auf unser eigenes Nutzerverhalten bzw. auf unseren Energieverbrauch am Campus zeigt uns, dass es hier wirklichen Handlungsbedarf gibt. Seit dem großen Zu- und Umbau „Possenhofen“ im Jahr 2010, spielt das Thema Energie eine große Rolle in allen unserer Überlegungen. Alle Instandhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen werden auch zur Steigerung der Energieeffizienz vorgenommen. Mit unseren professionellen Begleitern, dem Energiedetektiv und Ecoversum, haben wir uns ein ambitioniertes Ziel gesetzt. In drei Jahren werden wir unseren Energieverbrauch um 30% reduzieren, den CO 2 Ausstoß (in fünf Jahren) um 50% verringern und hoffentlich 10% unserer Energie selbst erzeugen. Um das zu erreichen, müssen wir alle Menschen am Campus überzeugen, zahlreiche technische Veränderungen vornehmen und das Nutzerverhalten ändern.



Dafür haben wir parallel zu unserem Energieeffizienzprojekt am Campus auch eine Ausbildung zum Thema „Energiemanagement im Tourismus“ gestartet. Zusammen mit renommierten Partnern (wie z.B. Ecoversum, Energiedetektiv, ESTAG , Bonergo, Area20, Land Steiermark u.a.m.) werden wir rund 15 Schüler in vier Semester zu „Energiemanager im Tourismus“ ausbilden. Unsere Freiwilligen werden über einen Zeitraum von zwei Jahren alle Veränderungen am Campus begleiten und als Energiesprecher in den Internaten auch selbst Verantwortung übernehmen. Die Ausbildung (rund 100 Stunden Theorie und 100 Stunden Praxis) wird unseren Schülern das Rüstzeug geben, um in unserem Berufsfeld nachhaltige Veränderungen mit zu gestalten.

 

Dass sich die globalen Klimaveränderungen auch sehr stark auf unser Berufsumfeld auswirken, zeigen die jüngsten Ereignisse in Asien. Die Veränderungen gehen natürlich auch nicht an unserer wunderschönen alpinen Heimat spurlos vorbei. Umso wichtiger ist es, dass junge Menschen das selbst erkennen und dafür Verantwortung übernehmen. Unser Ziel ist es, nicht nur am Campus Energie ein zu sparen, sondern auch mit neuen Themen unsere hochwertige Tourismusausbildung zu erweitern. Bewusstseinsbildung im Zuge unserer Ausbildung.

 

Energiemanager auf Facebook

https://www.facebook.com/TourismusschulenBadGleichenbergEnergieeffizienz

 

 

Die ersten Energiemanager für Tourismus in Österreich haben ihre Ausbildung abgeschlossen

Über vier Semester haben sich Schüler der Tourismusschulen Bad Gleichenberg intensiv mit dem Thema Energieeffizienz auseinandergesetzt. In Kooperation mit Experten aus der Praxis (ecoversum und Der Energiedetektiv) entwickelte Peter Kospach, Internats- und Wirtschaftsleiter, einen umfangreichen Lehrplan, exklusiv für Schüler der Tourismusschulen Bad Gleichenberg. Als wichtige Partner konnten auch Energie Steiermark sowie das Land Steiermark begeistert und gewonnen werden. Dazu Christian Purrer von Energie Steiermark: „Wir sind stolz mit einer derartig innovativen Tourismusschule zusammenarbeiten zu dürfen.“

In dieser einzigartigen Zusatzausbildung in Österreich standen theoretische Blöcke und Exkursionen zu energieeffizienten Vorzeigebetrieben am Programm. Im Zuge dessen wurde auch die Energieeffizienz am gesamten Campus unter die Lupe genommen. Die ersten Energiemanager für Tourismus beschäftigten sich in ihren Projektarbeiten mit der Anschaffung einer Photovoltaik- sowie Solar-Anlage und deren Rentabilität.




> Kontakt   > Impressum  
facebook  xing  you tube 
Bundesministerium für Bildung und Frauen QUALITÄTSINITIATIVE BERUFSBILDUNG Humanberufliche Schulen Österreich Grüner Teller Auszeichnung Steiermark - ausgewogen Essen Sportgütesiegel in Gold für Tourismusschulen Bad Gleichenberg WK STMK
Spacer

Tourismusschulen Bad Gleichenberg

Kaiser-Franz-Josef-Straße 18

8344 Bad Gleichenberg

Tel.: +43 3159 2209

Fax-DW: 22

schule@tourismusschule.com

Schulanmeldung
Schnuppertag Anmeldung