Fotos Wein

http://www.tourismusschule.com/tsbg/modules/mod_image_show_gk4/cache/2017.weintrophy_2017_Headergk-is-161.jpglink

Anmeldung & Aufnahme

Infotag & Aufnahmegespräche 2017

Tage der offenen Tür 2017
Fr. 24. Nov + Sa 25. Nov

 

 

Aufnahmegespräch & Info

Info Nachmittag Tourismusschulen

INFO FOLDER DOWNLOAD

Schulinformation als PDF DOWNLOADEN - Tourismusschulen Bad Gleichenberg

Die 20. Steirische Weintrophy präsentierte einen ganz besonderen Jahrgang

Eine Jubiläumsveranstaltung der 20. Steirische Weintrophy an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg hatte gestern (30. März 2017) eine ganz besondere Bedeutung. Denn trotz des schwierigen Weinjahres wurden exzellente Weine präsentiert und nicht nur Landesrat Johann Seitinger bekundigte seine Ehrfurcht vor dem hervorragenden Wein. Immerhin blieben vielen Winzern durch die Frostschäden im letzten Jahr nur 20 – 25 Prozent des üblichen Ertrages. Umso mehr genossen die Gäste des Degustationsdinners die hervorragenden Weine der Steiermark und ließen die erfolgreichen Winzer hochleben.


Bereits im Vorfeld ermittelten 72 Verkoster mittels Blindverkostung, welche der 563 eingereichten Weine ins Finale der Steirischen Weintrophy kommen. Dieser erste Weinpreis des Jahres hat sich in den letzten 20 Jahren zu einer Traditionsveranstaltung entwickelt, die als Gradmesser für die steirische Weinqualität gilt und die exzellente Qualität steirischer Weine präsentiert.

Weintrophy Sieger 2017

Sponsoren Weintrophy 2016

 

Die begehrten Trophäen der einzelnen Kategorien gingen 2017 an folgende Winzer:

Schilcher Klassik 16

Weingut Schilcherei Jöbstl, 8551 Wernersdorf in Wies

www

Welschriesling Klassik 16

Weinhof Bäuchel vlg. Finz, 8562 Mooskirchen

www

Gelber Muskateller Klassik 16

Landesweingut Silberberg, 8430 Leibnitz

www

Sauvignon Blanc Klassik 16

Familienweingut Trabos, 8462 Gamlitz

www

Weißburgunder Klassik 16

Weingut Marko, 8461 Ehrenhausen

www

Morillon 2016

Weinhof Scharl Charakterweine, 8354 St. Anna/Aigen

www

Gereifte Burgunder 15 und älter

Weingut Frauwallner, 8345 Straden

www

Blauer Zweigelt 15 und älter

Weingut Knappenhof, 8462 Gamlitz

www

Rotwein Vielfalt 15 und älter

Weinhof Platzer, 8355 Tieschen

www

Wein-Innovationen 16 und älter

Weingut Pauritsch, 8551 Wies

www

Traminer 16 und älter

Weingut Gschaar, 8493 Klöch

www

Cuisino Austria-Chef Oliver Kitz, GRAWE Landesdirektor Anton Gänseberger, Kurator Peter Florian, Maria Pein (Vizepräsidentin der Landwirtschaftskammer Steiermark), Landesweinbaudirektor Werner Luttenberger, Weinkönigin Johanna Resch mit Weinhoheit Elisabeth Kohl sowie die Schulleitung mit Direktor Wolfgang Haas und Wirtschaftsleiter Peter Kospach waren von der Qualität des Jahrganges begeistert.

Viel Applaus gab es für die Schüler der Tourismusschulen Bad Gleichenberg, die an diesem Galaabend rund um den Wein großartige Leistungen in Küche und Service erbrachten.

Fotogalerie zur Weintrophy 2017

 

Steirische Weintrophy 2016
Die besten Weine an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg

Bereits zum 19. Mal ging gestern die Steirische Weintrophy an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg über die Bühne. 175 Gäste genossen ein Galadinner, das die hervorragenden Weine der Steiermark und die erfolgreichen Winzer in den Mittelpunkt stellte.


Bereits im Vorfeld ermittelten 96 Verkoster mittels Blindverkostung, welche der mehr als 900 Weine ins Finale der Steirischen Weintrophy kommen. Dieser erste Weinpreis des Jahres hat sich in den letzten 19 Jahren zu einer Traditionsveranstaltung entwickelt, die als Gradmesser für die steirische Weinqualität gilt und die exzellente Qualität steirischer Weine präsentiert.

Sponsoren Weintrophy 2016

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer lobte das Engagement der Tourismusschulen Bad Gleichenberg: „Die Tourismusschulen Bad Gleichenberg tragen auf der ganzen Welt entscheidend zum Ruf der Steiermark bei. Ich bin stolz, wenn ich auf meinen Reisen von Absolventen der Schule angesprochen werde. Es ist ein Glück aus einem so schönen Land, mit so tüchtigen Leuten zu kommen.“

Die begehrten Trophäen der einzelnen Kategorien gingen 2016 an folgende Winzer:

Schilcher Klassik 15

Weingut Weber, St. Stefan/Stainz

www

Welschriesling Klassik 15

Weingut Krispel, Hof/Straden

www

Gelber Muskateller Klassik 15

Weinbau Adam, Leutschach

www

Sauvignon Blanc Klassik 15

Weinhof Rudolf Riegelnegg, Gamlitz

www

Weißburgunder Klassik 15

Weingut Riegelnegg Olwitschhof, Gamlitz

www

Morillon 2015

Weingut Altenbacher, Tieschen

www

Gereifte Burgunder 14 und älter

Tropper Weine, Straden

www

Blauer Zweigelt 14 und älter

Weinhof Platzer, Tieschen

www

Rotwein Vielfalt 14 und älter

Weinhof Narat-Zitz, Leutschach

www

Wein-Innovationen 15 und älter

Weinbau Lieleg-Kollerhof, Leutschach

www

Traminer 15 und älter

Weingut Repolusk, Glanz a. d. Weinstraße

www

Landesrat Johann Seitinger dankte den Winzern, die mit dem Jahrgang 2014 ein wahres Geschenk des Hergotts veredelt haben und lobte auch die Gastronomie, die den steirischen Wein unters Volk bringt.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Schulleiter Wolfgang Haas  überreichten der Weinbotschafterin Betty O (2. V. li.) Trophy und Urkunde. Edith Nöst von der Landwirtschaftskammer hielt die Laudatio.

Landeshauptmann Hermann Schützenhöfer und Schulleiter Wolfgang Haas überreichten der Weinbotschafterin
Betty O (2. V. li.) Trophy und Urkunde. Edith Nöst von der Landwirtschaftskammer hielt die Laudatio.

Viel Applaus gab es für die Schüler der Tourismusschulen Bad Gleichenberg, die an diesem Galaabend rund um den Wein großartige Leistungen in Küche und Service erbrachten.

Im Verlauf des Galaabends wurde Betty O (Bettina Oswald), zur Weinbotschafterin 2016 gekürt. Nie gab es eine außergewöhnlichere Werbung für den steirischen Wein als die von Betty O. Die Laudatio hielt Edith Nöst (Landwirtschaftskammer). Denn sie verbindet unnachahmlich Wein mit Musik und Kreativität. Ausgebildet am Konservatorium der Stadt Wien zur Musicaldarstellerin und nach einem Jahrzehnt internationaler Musical-Engagements wandte sich Bettina Oswald ihrer Solokarriere als Liedermacherin zu. Markenzeichen des südsteirischen Energiebündels sind neben dem roten Betty O-Klavier ein wein- und wortwitziges Mundwerk mit Texten und Liedern für Herz- und Lachmuskeln. Betty O begeistert mit einer Stimme, in der Restzucker und Säuregehalt einen kabarettistischen Gärungsprozess eingehen.... Sie besingt Winzer und Wein und wählt für ihre open Air Auftritte die wunderschönen Weinberge als Kulisse.

In Zusammenarbeit mit steirischen Winzern kreierte sie bereits drei Limited Edition Weine: Herbstwind, King oft he Traktor und Sauvignon Inspiration. Sichtlich gerührt und begeistert über die Auszeichnung zur Weinbotschafterin versprach sie: „I werd´ den steirischen Wein weitertrog´n!“

Fotogalerie zur Weintrophy 2016

 

Steirische Weintrophy 2015

Die besten steirischen Weine an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg

160 Gäste genossen ein Galadinner mit bester steirischer Weinbegleitung und verfolgten mit Interesse die Siegerehrungen in den einzelnen Kategorien und mit Spannung dem ersten Gewinner der neuen Kategorie „Wein-Innovationen“.

Bereits im Vorfeld ermittelten 90 Verkoster mittels Blindverkostung, welche der insgesamt 762 Weine ins Finale der Steirischen Weintrophy kommen. Dieser erste Weinpreis des Jahres hat sich in den letzten 18 Jahren zu einer Traditionsveranstaltung entwickelt, die als Gradmesser für die steirische Weinqualität gilt und die exzellente Qualität steirischer Weine präsentiert.

Die begehrten Trophäen der einzelnen Kategorien gingen an folgende Winzer:

Schilcher Klassik 14

Weingut Langmann vlg. Lex, St. Stefan/Stainz

www

Welschriesling Klassik 14

Weinhof Platzer, Tieschen

www

Gelber Muskateller Klassik 14

Weingut Adam-Lieleg, Leutschach

www

Weißburgunder Klassik 14

Weinhof Reichmann, St. Peter a. Ottersbach

www

Sauvignon Blanc Klassik 14

Weinhof Peinsipp, Ilztal

www

Gereifte Burgunder 13 und älter

Weingut Frühwirth, Klöch

www

Blauer Zweigelt 13 und älter

Weingut Grabin, Labuttendorf

www

Rotwein Vielfalt 13 und älter

Weinhof Sax, Ilztal

www

Traminer 13 und älter

Weingut Repolusk, Leutschach

www

Prädikatsweine 13 und älter

Weingut Jöbstl, Wernersdorf/Wies

www

Wein-Innovationen 13 und älter

Weinhof Scharl, St. Anna/Aigen

www

Im Verlauf des Galaabends wurde Ing. Josef Stiendl, Leiter der Schärdinger-Käseakademie, zum Weinbotschafter 2015 gekürt. Kein geringerer als Willi Haider hielt die Laudatio für den frisch gebackenen Weinbotschafter. Seit vielen Jahren verbindet die Tourismusschulen Bad Gleichenberg und Josef Stiendl die Ausbildung zum Käse-Jungsommelier, bei der Stiendl federführend ist. Wichtiger Bestandteil der Ausbildung ist die Harmonie von Käse und Getränken, und hier insbesondere von Käse und Wein. Als Weinbotschafter wird Josef Stiendl die steirischen Weine mit auf seinen Weg durch Österreich nehmen und die hervorragende Qualität, die die steirischen Winzer hervorbringen, promoten.

Zu den Prädikatsweinen wurde den Gästen eine feine Schärdinger Käseauswahl serviert, die von den Siegerinnen der Österreichischen Käse-Kenner-Challenge, den beiden Schülerinnen und Käsekennerinnen Jaqueline Klug und Julia Knittelfelder, professionell kommentiert wurde.

Groß war der Ansturm auf die neue Weinkategorie „Wein-Innovationen“. Erstmals wurden auch PIWIs (pilzwiderstandsfähige Sorten), Orange Wines, auf der Schale vergorene Weißweine bzw. nur für die Steiermark zugelassene Reb- und Versuchssorten in den Bewerb aufgenommen. Diese Weine ermöglichen neue Geschmackserlebnisse und interessante Kombinationen mit Speisen.

Landesrat Johann Seitinger lobte die erstklassige Qualität und Vielfalt und freut sich, dass an der Schule Botschafter für den Steirischen Wein ausgebildet werden, die den Ruf des Steirischen Weins in die ganze Welt hinaustragen.

Fotogalerie zur Weintrophy 2015

 

Eine wahre Perle für den Tourismusschulen-Weinkeller - 100 Punkte Parker Wein


Erstmals wurde ein österreichischer Wein mit den begehrten 100 Parker-Punkten ausgezeichnet. Robert Parker jun. gehört zu den wichtigsten und einflussreichsten Weinkritikern der Welt. Sein Wort hat in der internationalen Fachwelt viel Gewicht. Für den Wachauer Nikolaihof ist das Ranking im Wein-Fachmagazin „The Wines Advocate“ eine große Ehre: Der „Riesling Vinothek 1995“ wurde von Robert Parker jun. als erster Wein Österreichs mit 100 Punkten – der äußert selten vergebenen Höchstnote für exzellenten, außergewöhnlichen Wein – ausgezeichnet.

Nach 17 Jahren Lagerung im 3000-Liter-Holzfass des antiken Weinkellers wurde der Riesling im April 2012 auf die Flasche gezogen.

Ein so besonderer Wein sollte im Weinkeller der Tourismusschulen Bad Gleichenberg natürlich nicht fehlen. Schulleiter Wolfgang Haas: „Als ich von der sensationellen Bewertung des Biorieslings vom Nikolaihof gelesen habe, rief ich sofort an, gratulierte und wollte über einen Ankauf verhandeln. Der höchstprämierte Jahrgang ist natürlich längst ausverkauft, aber unsere Argumente und Vorhaben waren wohl so überzeugend, dass Nikolaus Saahs uns eine Flasche aus seiner Privatsammlung kostenlos zur Verfügung gestellt hat.“

Die Freude an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg ist verständlicherweise sehr groß, gilt doch dieser Wein als so etwas wie die „Blaue Mauritius“ im österreichischen Weinbau. Dieser einzigartige Wein wird im Weinkeller der Tourismusschulen Bad Gleichenberg einen Ehrenplatz bekommen.

Steirische Weintrophy 2014 - Die besten steirischen Weine an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg

Die Steirische Weintrophy feierte heuer ihr 17-jähriges Bestehen und ging am 2. April 2014 mit einer fulminanten Abendveranstaltung an den Tourismusschulen Bad Gleichenberg über die Bühne. 160 Gäste genossen ein exzellentes Galadinner mit bester steirischer Weinbegleitung und verfolgten mit Spannung die Siegerehrungen in den einzelnen Kategorien.

Bereits am 26. und 27. März ermittelten vierzehn Verkostungskommissionen mittels Blindverkostung, welche der insgesamt 754 Weine von 204 Weinbaubetrieben ins Finale der Steirischen Weintrophy kommen. Dieser erste Weinpreis des Jahres hat sich in den letzten 17 Jahren zu einer Traditionsveranstaltung entwickelt, die als Gradmesser für die steirische Weinqualität gilt und die exzellente Qualität steirischer Weine präsentiert.

Die begehrten Trophäen der einzelnen Kategorien gingen an folgende Winzer:

Schilcher Klassik 13

Schilcherweingut Friedrich, St. Stefan/Stainz

Welschriesling Klassik 13

Weinhof Platzer, Tieschen

Gelber Muskateller Klassik 13

Weingut Adam-Lieleg, Leutschach

Weißburgunder Klassik 13

Weinhof Florian, Dobl bei Graz

Sauvignon Blanc Klassik 13

Domäne Kranachberg P. Skoff, Gamlitz

Gereifte Burgunder 12 u. älter

Weinbau Wurzinger, Bad Gleichenberg

Blauer Zweigelt 12 und älter

Weingut Riegelnegg, Gamlitz

Rotwein Vielfalt 12 und älter

Weingut Hutter, Feldbach

Traminer 13 und älter

Weingut Engel, Tieschen

Prädikatsweine 12 und älter

Weingut Tschermonegg, Glanz a. d. Weinstraße

Im Verlauf des Galaabends wurden Diplom-Sommelière Anna Schachner und Landwirtschaftskammer-Präsident a. D. ÖkR Gerhard Wlodkowski zu Weinbotschaftern 2014 gekürt.

Laudator Ing. Werner Luttenberger (LWK) erzählte davon, wie er Anna Schachner bei der Diplom-Sommelier Ausbildung 2001 kennenlernte und sie Gastronom Günther Huber als Sommelière für den Landhauskeller empfahl. Seit damals ist Anna Schachner Herrin über das Landhauskeller-Weinreich mit über 20.000 Flaschen Wein und sagenhaften 330 Weinen auf der Karte. Anna Schachner absolvierte 2007 die Weinakademie, ist als Trainerin am Wifi und an weiteren Bildungseinrichtungen tätig, ist Weinkritikerin bei Wein Pur und war auch bei den Vorverkostungen zur Steirischen Weintrophy mit dabei. Auch Landesrat Seitinger gratulierte Anna Schachner: „Jeder der im Landhauskeller isst weiß, dass eine Weinempfehlung von Anna wie eine Liebesgeschichte ist.“

In seiner Laudatio über ÖkR Gerhard Wlodkowski erzählte Landesrat Seitinger aus dem eindrucksvollen Leben des ehemaligen Landwirtschaftskammerpräsidenten.

Über 20 Jahre leitete er die Landwirtschaftskammer und war Präsident aller österreichischen Bauern. Immer schon war ihm die Jugend ein Anliegen. Er war es, der den Landwirten unermüdlich nahelegte, den Nachwuchs zu fördern, zu motivieren, gut auszubilden und ihn früh Verantwortung übernehmen zu lassen. „Gerhard Wlodkowski ist ein liebenswürdiger, herzlicher Mensch der diese Auszeichnung rund um den Wein verdient, weil er bei allen Werken und Taten rund um den Wein immer dabei war und die steirische Weinwirtschaft nachhaltig geformt hat.“

Tourismusschulen-Direktor Wolfgang Haas:

„Gerhard Wlodkowski hat wesentlich dazu beigetragen, dass die Steirische Weintrophy zu dem geworden ist, was sie heute ist.“

„Es ist unfassbar, an dieser Schule haut einfach alles hin. Das liegt an den großartigen Lehrern und Schülern. Diese Damen und Herren werden Botschafter sein und die steirische Gastlichkeit in die Welt tragen!“, mit diesen Worten initiierte Moderator Werner Ranacher einen Riesen-Applaus. Beeindrucken konnten die Tourismusschüler aber nicht nur in Küche und Service sondern auch bei der perfekten Präsentation des Käsetellers. Ihr besonderes Know-how haben Sie von der beliebten Zusatzausbildung „Käsekenner“, die in Kooperation mit Schärdinger/Berglandmilch angeboten wird. Landesrat Johann Seitinger gratulierte der Schule und den Schülern zur gelungenen Veranstaltung und wies auch auf den Olympia-Einsatz der Schüler in Sotchi hin. Auch Hotelfachschulverein Kurator-Stellvertreter KR Hans Hofer dankte den Schülern für den großartigen Abend und freut sich als Gastronom darauf, diese tollen Weine seinen Gästen zu kredenzen.

Download der Sieger und Finalisten der Steirischen Weintrophy 2014 

 

Download Logo der Steirischen Weintrophy 2014 

 

Bildergalerie der Steirischen Weintrophy 2014

 

Winzerkinder der Tourismusschulen Bad Gleichenberg

Die Winzerkindern der Tourismusschulen Bad Gleichenberg werden natürlich auch mit dem Schwerpunkt Wein ausgebildet und können neben den zahlreichen Zusatzqualifikationen auch die Wein-Jungsommelier-Ausbildung absolvieren. 

 

Domittner Glatz
Harkamp Koller
Palz Pichler-Schober
Rossmann Ulrich

Winzerkinder der Tourismusschulen Bad Gleichenberg

Unter den Winzerkindern der Tourismusschulen Bad Gleichenberg ist ein sichtliches Geriss um die heiß begehrte Weintrophy.

Von links hinten:
Markus Sattler, Weingut Sattlerhof
Manuel Rossmann, Weinhof Rossmann
Maximilian Glatz, Weingut Glatz
Fachvorstand Johann Sokoll
Sabrina Koller, Schilchergut Koller

Von links vorne:
Anna Pichler, Weingut Pichler-Schober
Lisa Domittner, Weingut Domittner
Iris Palz, Gasthof und Weingut Palz
Jakob Harkamp, Weingut Harkamp

Weiters besucht Cornelia Ulrich vom dreifachen Landessiegerbetrieb und Weingut des Jahres 2013 aus St. Anna am Aigen die Tourismusschulen Bad Gleichenberg.




> Kontakt   > Impressum  
facebook  xing  you tube 
Bundesministerium für Bildung und Frauen QUALITÄTSINITIATIVE BERUFSBILDUNG Humanberufliche Schulen Österreich Grüner Teller Auszeichnung Steiermark - ausgewogen Essen Sportgütesiegel in Gold für Tourismusschulen Bad Gleichenberg WK STMK
Spacer

Tourismusschulen Bad Gleichenberg

Kaiser-Franz-Josef-Straße 18

8344 Bad Gleichenberg

Tel.: +43 3159 2209

Fax-DW: 22

schule@tourismusschule.com

Schulanmeldung
Schnuppertag Anmeldung